Start und Ziel wieder am Tierpark

ein Beitrag von Stefan Peglow in http://www.maz-online.de/Lokales/Prignitz/Perleberg/Perleberg-Rolandlauf-Start-und-Ziel-wieder-im-Tierpark

Zum 29. Mal geht die Laufgemeinde am 5. Mai beim Perleberger Rolandlauf an den Start. Fast sechs Kilometer ist die kurze Runde lang, die lange hat genau 10,2 Kilometer – die ganz Harten laufen sie zweimal.


Der Start zum 29. Perleberger Rolandlauf erfolgt, wie hier 2018, auf der Festwiese im Tierpark. Quelle: Fotos: Stefan Peglow (2)

Der Perleberger Rolandlauf erfährt am 5. Mai seine 29. Auflage. Ein besonderes Markenzeichen dieses Laufes: Er findet komplett auf Waldboden statt. Nicht zuletzt deswegen ist er inzwischen für jährlich rund 200 Teilnehmer eine gute Alternative zu den Stadtläufen geworden und dient dem einen oder anderen zur Vorbereitung auf Marathons oder den Rennsteiglauf.

Seit 1992 schon führt der Lauf durch den Perleberger Stadtforst am Tierpark. Immer wieder führten Abschnitte der schönen Laufstrecke im Grünen in den vergangenen Jahren auch durch den Tierpark. Seit 2017 befinden sich der Start- und Zielbereich sogar inmitten des Tierparks.

Damals übernahmen die Prignitzer Wirtschaftsjunioren die Rolle des Veranstalters. Sie brachten neuen Schwung in die Veranstaltung und sich selbst aktiv in die Vorbereitung und Durchführung ein, gemeinsam mit Laufleiterin Steffi Diete, ihrem Vorgänger Peter Krips sowie Vertretern der Stadt Perleberg, der Sparkasse Prignitz und der MAZ. Da sich die Wirtschaftsjunioren als Veranstalter Anfang des Jahres zurückgezogen haben, hat die Stadt Perleberg diese Funktion für den diesjährigen Rolandlauf übernommen. Weitere Unterstützer sind die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Perleberg, sowie das Energieversorgungsunternehmen PVU und die AOK Nordost.

An der Veranstaltung soll sich nichts ändern. Wie im Vorjahr sind unterschiedlich lange Laufstrecken im Angebot. Für Kinder gibt es wieder einen Zwei-Kilometer-Lauf, für die älteren Aktiven stehen sechs, zehn und 20 Kilometer lange Distanzen zur Wahl. Wer möchte, kann die sechs Kilometer auch wandern oder walken.

„Welche Motive die Läuferinnen und Läufer auch bewegen, ob sie sich mit anderen messen oder persönliche Bestmarken aufstellen wollen, ob sie einfach dabei sein oder gemeinsam mit der Familie oder Freunden etwas Sportliches unternehmen möchten – sie alle finden die gewünschte Herausforderung“, wirbt Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura in ihrem Grußwort auf der neuen Internetseite rolandlauf-perleberg.de für das Event. „Er ist für Jüngere wie Ältere, für Freizeitsportler wie für Profis attraktiv. Genau deshalb ist er beliebt und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.“ Anmeldungen für das Lauferlebnis am und im Tierpark können über die Internetseite des Rolandlaufs erfolgen. Die Gesamtsieger der Wettkampfstrecken erhalten Pokale. Zudem erfolgt über die sechs Kilometer wieder eine Firmen-Wertung und auf die teilnehmerstärkste Laufgruppe wartet eine Torte. Die kommt, wie gewohnt, aus der Perleberger BäckereiHöfler.

Wer die Rolandlaufstrecke vorab schon einmal testen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Am 17. April kann der Rundkurs gemeinsam mit den Organisatoren des Laufes unter die Sohlen genommen werden. Der Streckencheck beginnt um 17 Uhr.

Am Veranstaltungstag, 5. Mai (Sonntag), erfolgt der erste Start um 9.40 Uhr. Dann werden die 20-Kilometer-Läufer auf der Festwiese im Tierpark auf die Strecke geschickt. Alle anderen Wettkampfläufer starten um 10 Uhr, die Kinder gesondert.

Von Stefan Peglow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.